Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland -
erste Investitionen bereits in den 90er Jahren

Die ersten chinesischen Unternehmen gründeten bereits in den 90er Jahren Gesellschaften in Deutschland – beispielsweise der Stahlkonzern Baosteel, der 1993 in Deutschland sein Europa-Headquarter gründete. Dennoch waren solche Investitionen eher selten und erst zehn bis fünfzehn Jahre später rückte Deutschland wirklich in den Fokus chinesischer Investoren. 2003 titelte das Handelsblatt noch „Die Firmen-Shopper aus Fernost. Chinesische Konzerne haben den Investitionsstandort Deutschland entdeckt. Die ersten sind schon da...“ während sich der „Ton“ bis Ende 2012 verschärfte: „Chinesen machen im Mittelstand fette Beute“ (Wirtschaftswoche, 26. November 2012).

Die Bestände chinesischer Direktinvestitionen in Deutschland volkswirtschaftlich noch nicht bedeutend

Die chinesischen Investitionsbestände wuchsen zwischen 2007 und 2010 um 87%.
Aber ähnlich wie in Gesamteuropa, sind die Bestände chinesischer Direktinvestitionen auch in Deutschland noch sehr gering. Nach Erhebungen der Deutschen Bundesbank und dem statistischen Bundesamtes Destatis betrugen diese im Jahr 2010 circa EUR 829 Mio. 2007 waren es noch EUR 444 Mio.

Das Wachstum der Direktinvestitionsbestände ist atemberaubend

Aber auch in Deutschland ist das Wachstum der Investitionsbestände atemberaubend - vor allem im Vergleich zum Wachstum der Investitionsbestände aller anderen Investoren. Chinesische Direktinvestitionsbestände machten im Jahr 2007 nur einen Anteil von 0,07 Prozent aller Direktinvestitionen aus – vier Jahre später stieg der Anteil um mehr als 70 Prozent auf 0,12 Prozent. Noch deutlicher wird die Relevanz chinesischer Direktinvestitionen, wenn man den Anteil am außereuropäischen Investitionsbestand betrachtet. Lag dieser Anteil 2007 noch bei 0,39 Prozent verdoppelte sich der Anteil nahezu bis 2010.

ADI in GER

Quellen

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome