China Minmetals Corporation

    Kerngeschäft ist die Verhüttung von Metallen

    China Minmetals ist eines der Fortune-500-Unternehmen
    Im Mai 1950 wurde auf Entscheidung der Zentralregierung in Peking die China Minerals Corporation als Vorgänger des heutigen Giganten China Minmetals Corporation gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen in etwa 17.000 Mitarbeiter und besteht aus insgesamt neun Gesellschaften. China Minmetals Corporation gilt als größter chinesischer Importeur und Exporteur von Metallen und Mineralien. Das Unternehmen wird als eines der Fortune-500-Unternehmen gelistet und gehört bis heute dem chinesischen Staat. Das Unternehmen fokussiert sich neben Finanzierungsgeschäften und Real Estate Business auf die Förderung und Verhüttung von Metallen und Mineralien. Dabei verkauft China Minmetals in über 26 Länder weltweit.

    In den letzten Jahren wird der Versuch unternommen das Unternehmen zu restrukturieren und marktwirtschaftlicher aufzustellen. Dazu erweiterte man das Im- und Exportgeschäft und integrierte Geschäftsmodelle entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Heute verfügt das Unternehmen daher über die sechs Geschäftsbereiche Buntmetall, Eisenerz und Stahl, Eisenförderung, Finanzierungsgeschäfte, Immobiliengeschäft sowie ein Wissenschafts- und Technologiecenter.

    Um ein weltweites (Vertriebs-) Netzwerk kümmerte man sich bei China Minmetals bereits sehr früh. Schon 1980 gründete das Unternehmen Niederlassungen in den USA, UK, Japan und Belgien. Im Mai 1999 kam dann eine Vertretung in Südamerika hinzu, um das regionale Geschäft zu unterstützen und den Markt schneller zu entwickeln.

    Allgäuer Präzisionswerkzeuge rücken in den Fokus

    Im Jahr 2008 kam es dann zur Übernahme der HPTec GmbH aus Ravensburg. Die China Minmetals Non-ferrous, eine der neun Gesellschaften des chinesischen Großkonzerns, übernimmt das deutsche Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern. HPTec wurde 1977 unter dem Namen Hawera Präzisionswerkzeuge GmbH in Weingarten gegründet und fokussierte sich auf die Herstellung von Präzisionswerkzeugen. Nach dem Umzug nach Ravensburg gründete das Unternehmen Tochtergesellschaften in Singapur und China. Im Jahr 2000 firmiert das Unternehmen zum heutigen Namen HPTec GmbH um. Mehrheitseigner des Unternehmens war inzwischen die TOLATEC-Unternehmensgruppe. TOLATEC, zu welcher der weltweit führender Hersteller von Präzisionswerkzeugen und Werkzeugsystemen für die Holz- und Kunststoffindustrie namens Leuco gehört, beschloss 2007 sich auf eine Wachstumsstrategie für Leuco zu konzentrieren und die HPTec, die ihr Kerngeschäft im Bereich der Leiterplattenindustrie hat, zu veräußern. HPTec produziert Präzisions- und Leiterplattenwerkzeuge im Durchmesserbereich von 0,05-7,00mm.

    Als Gründe für den Kauf gilt vor allem die Stärkung der China Minmetals-eigenen Wolfram-Sparte, die im Rahmen der Umstrukturierung der letzten Jahre entstand und kontinuierlich weiterentwickelt wird.

    Quellen

    Sorry, you can not to browse this website.

    Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

    Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome